Bandinfo: Strom (Punk)

Webseite

STROM = definierte Frische in Ekstase!


Besetzung:
Highko - Gesang/Gitarre, Spoxx - Bass, Sabine Energie - Schlagzeug

"Durch Deutschland muss ein Rock gehen, jede Menge Strom..."
...alles muss unter Spannung stehen - das ist das Motto der Berliner Punkrocker STROM,
eine der energetischsten und frischesten Bands aus Deutschland. Nach einem 3-Track-Demo
veröffentlicht die Band nun ihr erstes Album "1. Mahnung".

Der erste Gig am 02.10.2002 im Berliner Eimer ließ schon erahnen, was alles machbar ist.
Gefolgt von unzähligen Konzerten in Berlin und Rest-Deutschland, z.B. mit Extrabreit und
Rantanplan, hat man Lunte gerochen; die Leute stehen wieder auf deutsche Party-Brettpop-Mucke.

Im Live-Programm sind auch Coverversionen vertreten. "Wann kommst Du" von Dahlia Lavi und
Kleinkriegs "MSL" ergänzen sich prächtig mit den eigenen Songs wie "Leckt mich", "Reich sein",
"Ich muss weg" oder "Flying V". Hier wird viel Wert gelegt auf Tempo und Mitsing-Refrains mit
starkem Pop-Appeal. Diese Mischung aus Melodie und Punkrock schmiegt sich wohlig in die Ohren
und hat einen Hitcharakter, der sich gewaschen hat.
Den passenden Deckel auf diesen brodelnden Sound setzt Sänger und Gitarrist Highko. Ohne
große Effekthascherei setzt er seine Texte in fantastische Melodien und Riffs um. Dadurch
gewinnen die Texte an Überzeugungskraft und die Hörer können sich sofort damit identifizieren.
Jeder Refrain bleibt im Ohr hängen, und man stolpert immer wieder über markante Zeilen,
die irgendwie auf jeden zutreffen. Auch stimmlich ist er um Variation bemüht, die einprägsame
Stimme pendelt eindringlich zwischen Shoutings, Melodien und Melancholie.
Soll man die schwarze Lederjacke wieder aus dem Schrank holen und zu einem Punkrock-Konzert gehen?
Eindeutig Ja!!